Voodoopuppen

Voodoopuppen

Fast jeder kennt das klischeehafte Bild eines Voodoo-Priesters, der unter unheimlichem rituellem Singsang eine menschenähnliche Handpuppe mit Nadeln spickt, um dem menschlichen Pendant dieser Voodoo Puppe Schaden zuzufügen oder gar den Tod zu bescheren. Besonders einschlägige Gruselfilme wie "Chucky, die Mörderpuppe" spielen auf groteske und verzerrte Weise mit diesen landläufigen Vorstellungen, die jedoch allesamt die Wahrheit über Voodoo völlig verdrehen und mit der eigentlich friedlichen Religion nichts oder nur wenig zu tun haben.

Arten von Voodoo-Puppen

Die ursprüngliche Voodoo Puppe bestand oft lediglich aus einem menschenähnlich zusammengeschnürten Bündel Stroh. Erst im Zuge der aufkommenden Analogiezauber (in denen die Puppe einem bestimmten Menschen entsprechen sollte) wurde die Voodoo Doll individuell personifiziert und mit mehr Liebe zum Detail gestaltet. Manchmal handelt es sich um eine schlichte Handpuppe, die jedoch etwas Persönliches der Zielperson trägt. Dabei kann es sich um Haare, Fingernägel oder die aufgeklebte Fotografie ihres Gesichtes handeln.

Eine so genannte String Doll kommt ebenfalls gern zum Einsatz. Da sie aus einem einzigen Faden besteht, der nach und nach zu einem Menschen gebunden und verknotet wird, richtet der Priester bereits bei der Herstellung seine gesamte Konzentration auf die Fokusperson, und es ist ein esoterischer Grundsatz, dass Energie immer der Aufmerksamkeit folgt. Wichtig ist daher in erster Linie, dass die Puppe selbst hergestellt wurde. Es gibt eine Unzahl von Esoterikshops, die vorgefertigte Voodoopuppen für meist teures Geld anbieten.

Diese sind jedoch eher als Dekoartikel oder Schlüsselanhänger zu gebrauchen; schon aufgrund ihrer Serienfertigung verfehlen sie hinsichtlich der Personifizierung logischerweise ihr Ziel. Es ist eigentlich unwesentlich, ob die Voodoopuppe der Zielperson wirklich ähnlich ist. Es kommt lediglich darauf an, dass der ausführende Priester sie auf mentale Weise analog zu ihr sehen kann. Ein Meister seines Fachs käme somit auch ohne dieses Hilfsmittel aus, denn die eigentliche Magie bewegt sich in außerphysischen Sphären.

Positive Energien der Voodoopuppe

Wichtig ist hingegen, dass die Voodoopuppen eindeutig zeigen, was sie bedeuten: Das kann wie beschrieben die konkrete Person sein, deren Energie gebündelt wird, oder eben eine konkrete Bedeutung, die aus der Gestaltung der Puppe auch für andere klar erkennbar ist. Besonders, wenn nicht der Voodoo Priester selbst die Handlung vollzieht, sondern die Puppe als Stellvertreter von einer anderen Person, die ihren Zauber benötigt, genutzt werden soll.

Auf diesem Prinzip basieren die Voomates-Voodoopuppen. Jede lässt ihren ganz eigenen Charakter sofort erkennen. Diese Voodoo Puppen nutzen die weiße, die positive Magie, und zwar in umgekehrtem Sinne: Nicht der Person, für die die Voodoopuppe steht, soll geschadet werden. Sondern die positiven und besonderen Eigenschaften der Voodoo Puppe sollen auf den Träger übertragen und von ihm genutzt werden – ganz im ursprünglichen Sinne der Puppen, die zur Heilung einer Person gestaltet wurden.

Selbst die Voodoopuppen mit auf den ersten Blick unheimlichen oder dramatischen Eigenschaften stehen somit letztlich für die guten, die starken Kräfte ihres Trägers. Da jede Voodoopuppe individuell ist, wird sie auch mit den persönlichen Energien ihres Trägers aufgeladen und gibt wieder ihre ganz speziellen Voodoostärken an ihren Besitzer ab. Weil Voodoo als Magie immer nur auf ohnehin bestehende Energien zurückgreifen kann, wird niemand anderem dabei eine positive Kraft "geraubt": Jede Voodoopuppe verstärkt lediglich die Kraft des Trägers, die ohnehin in ihm schlummert. So wird die Voodoo-Puppe auf sehr persönliche und positive Weise genutzt.

 
pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand Versand ausgezeichnet!
WARENKORB
0 ARTIKEL
0,00 €
ZUR KASSE
ZWISCHEN SUMME
* inkl. 19% ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
ZUR KASSE